Gastaufnahmebedingungen für Beherbergungsleistungen
(Die Empfehlungen des Deutschen Tourismusverbandes wurden ergänzt)
 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Verträge über die mietweise Überlassung der Ferienwohnung 
„ELYs-home, Familie Janzen-Burgmaier , Am Krebsbach 18, in 88316 Isny im Allgäu „ (im weiteren Verlauf „Vermieter“ benannt) 
zur Beherbergung, sowie alle in diesem Zusammenhang weiteren Leistungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich 
schriftlich vereinbart wurde.
Sollten einzelne der nachstehenden Regelungen aus irgendwelchen Gründen unwirksam sein,
so berührt dies die Gültigkeit des Vertrags und der übrigen Bedingungen nicht. 
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.
Eine vom Gast vorgenommene und vom Beherbergungsbetrieb akzeptierte Reservierung 
der Ferienwohnung begründet zwischen beiden Parteien ein Vertragsverhältnis, den Gastaufnahmevertrag. 
Wie alle Verträge kann auch der Gastaufnahmevertrag nur mit Einverständnis beider Parteien gelöst werden. 
Im Einzelnen ergeben sich aus ihm folgende Rechte und Pflichten:
 

1.     Abschluss des Gastaufnahmevertrages
1.1   Der Gastaufnahmevertrag ist verbindlich abgeschlossen, wenn die Ferienwohnung (ELYs-home) bestellt und zugesagt
         oder kurzfristig bereitgestellt wird.
1.2   Die Buchung kann mündlich, schriftlich, telefonisch oder per E-Mail erfolgen.
1.3   Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung mit aufgeführten Personen, für deren 
         Vertragsverpflichtungen der buchende Gast wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er keine 
         entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.
1.4   Langfristige Buchungen
         Buchen Sie Ihre Unterkunft für eine Zeit, deren Reisepreis noch unbekannt ist, erhalten Sie eine vorläufige
         Reservierungsbestätigung. Sobald der von Ihnen gewünschte Termin gebucht werden kann, erhalten Sie von
         uns die entsprechende Buchungsbestätigung / Rechnung. Sie haben dann die Möglichkeit, innerhalb von
         10 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung / Rechnung diese Buchung kostenfrei zu ändern oder zu
         stornieren.

2.     Leistungen / Preise
2.1   Verbindlich sind, die geschuldeten Leistungen, die Ihnen mit der Buchungsbestätigung / Rechnung 
         zugesandt wurden.
         Der An- und Abreisetag werden insgesamt als 1 Tag berechnet. Sie bezahlen je Übernachtung.
         Die jeweils aktuellen Preise können Sie auf Anfrage erhalten oder auf der Homepage www.elys-home.de 
         einsehen.
2.2   Folgende Leistungen sind im ausgeschriebenen Mietpreis inbegriffen,
         es fallen keine versteckten Kosten an
         Kurtaxe, Endreinigung
         Unterkunft, Benutzung der Ferienwohnung, Bettwäsche, Handtücher
         Wasserverbrauch, Gas und Elektrizität
         Nutzung des TV-Programms, W-LAN Netzwerks (Zustimmung erforderlich)
         Abfallgebühren
2.3   Die aktuellen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
         Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird Umsatzsteuer nicht ausgewiesen
2.4   Liegen zwischen dem Abschluss des Vertrags und dem Antritt der Reise mehr als 4 Monate,
         so gilt Folgendes: 
         Soweit eine etwaige Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer nach
         Abschluss des Vertrags mit Ihnen in Kraft tritt und sich dadurch die Kosten des Vermieters 
         im Hinblick auf den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag erhöhen, kann der Vermieter Ihnen die 
         anteilig betreffende Mehrbelastung nachträglich in Rechnung stellen.

3.     Zahlungsbestimmungen
3.1   Zahlung:
         Per Überweisung auf das Konto des Vermieters
         Barzahlung während ihres Aufenthalts
         Eine Bezahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich

4.     Rücktritt / Stornierung
         Gemäß den EU-Verordnungen über Verbraucherrechte unterliegen Buchungsservices für Unterkünfte nicht dem Widerrufsrecht.
         Es gelten die Stornierungs- I Rücktrittbedingungen des Vermieters
4.1   Ein Rücktritt des Gastes vom Vertrag bedarf der Schriftform. Erfolgt dies nicht, so ist der vereinbarte Preis auch dann zu zahlen,
         wenn der Gast vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Das gilt nicht für Rücktritte,  die der Gast nicht zu nicht zu 
         verantworten hat (z.B. höhere Gewalt).
4.2   Stornierungen sind bis 7 Tage vor dem Anreisetermin sind kostenfrei möglich. 
         Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Vermieter.
         Bei einem Rücktritt nach dem 7.Tag vor dem vereinbarten Anreisetermin werden,
         Stornogebühren in nachfolgender Höhe berechnet:
         Bei einer Stornierung bis zum Anreisetag 50% des Mietpreises, 
         Bei Nichtanreise: 80% der Unterkunftskosten
4.3   Bei vorzeitiger Abreise ist der vollständige Buchungsbetrag zu entrichten. Ihnen bleibt es vorbehalten, 
         einen geringeren Schaden gegenüber dem Vermieter nachzuweisen. 
4.4   Die Zahlung aller in diesem Artikel genannten Gebühren ist von Ihnen so zu begleichen, dass sie innerhalb von 14 Tagen nach
         dem Datum der Rücktrittbestätigung auf dem Konto des Vermieters gutgeschrieben sind.
4.5   Der Vermieter hat nach Treu und Glauben eine nicht in Anspruch genommene Ferienwohnung anderweitig zu vermieten. 
         Die Einnahmen aus der Nachvermietung mindern die Stornogebühren.
4.6   Dem Gast bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Vermieter kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.
4.7   Es wird Ihnen empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung für Ihre Buchung abzuschließen.

 5.    An- und Abreise
5.1   Am Anreisetag steht dem Gast die Ferienwohnung ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Eine frühere Anreise bedarf der Absprache.
5.2   Am vereinbarten Abreisetag ist die Ferienwohnung bis spätestens 10.00 Uhr freizumachen. 
         Eine spätere Abreise bedarf der Absprache.
    
6.    Mängel der Beherbergungsleistung
6.1   Der Vermieter haftet für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. 
         Weist die gemietete Unterkunft einen Mangel auf, der über eine bloße Unannehmlichkeit hinausgeht, 
         hat der Gast dem Vermieter den Mangel unverzüglich anzuzeigen, um eine Beseitigung des Mangels zu ermöglichen. 
         Unterlässt der Gast diese Mitteilung, stehen ihm keine Ansprüche wegen Nichterfüllung der vertragsgemäßen Leistungen zu.
6.2   Fotos und Text auf der Webseite dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit 
         dem Mietobjekt kann nicht gewährleistet werden. 
         Der Vermieter behält sich Änderungen der Ausstattung (z. B. einzelne Möbelstücke) vor, sofern sie gleichwertig sind.
    
7.     Haftung des Vermieters
7.1   Die vertragliche Haftung des Vermieters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist
         auf den dreifachen Preis der vereinbarten Leistung beschränkt, soweit der Schaden nicht
         auf eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung oder auf einer vorsätzlichen
         oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Vermieters beruht. Dem
         steht gleich, wenn der Schaden des Gastes auf ein Verschulden eines gesetzlichen Vertreters 
         oder Erfüllungsgehilfen des Vermieters beruht.
7.2   Für vom Gast eingebrachte Sachen haftet der Vermieter nach den gesetzlichen Bestimmungen (701ff BGB).
7.3   Der Vermieter haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen,
         die als Zusatzleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltungen, Theater und Konzertbesuche, Ausstellungen usw.).
    
8.     Haftung des Mieters
8.1   Der Mieter haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch ihn selbst sowie weitere Gäste 
         und sonstige Dritte aus seinem Bereich verursacht werden.
8.2   Sofern der Vermieter auf Veranlassung des Mieters technische und sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, 
         handelt es ausschließlich im Namen, in Vollmacht und für Rechnung des Mieters 
8.3   Der Mieter haftet dem Dritten gegenüber für die pflegliche Behandlung und ordnungsgemäße Rückgabe der Ferienwohnung. 
         Er stellt den Vermieter von allen Ansprüchen Dritter aus der Überlassung der Ferienwohnung frei.
8.4   Partys oder Gruppenveranstaltungen sind in der Ferienwohnung und auf dem Gelände der Unterkunft untersagt.
8.5   In der gesamten Ferienwohnung besteht Rauchverbot. Rauchen Gäste dennoch in der Ferienwohnung, 
         beteiligen wir den Gast an den Reinigungskosten mit 80,-EUR. 
         Kann die Ferienwohnung wegen starken Rauchgeruchs am nächsten Tag nicht vermietet werden,
         wird eine zusätzliche Nacht laut Listenpreis in Rechnung gestellt.
8.6   Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten Sachen (Ferienwohnung, Inventar und Außenanlagen) pfleglich zu behandeln. 
         Wenn während des Mietverhältnisses Schäden an der Ferienwohnung und/oder deren Inventar auftreten, 
         ist der Mieter verpflichtet, dies unverzüglich beim Vermieter anzuzeigen.
8.7   Auf diese Art und Weise kann der Vermieter dem Mieter Schadenersatz für Schäden
         in Rechnung stellen, die der Mieter während des Aufenthalts verursachen könnte
         und/oder Beeinträchtigungen jeglicher Art in der zur Verfügung gestellten Ferienwohnung verursacht
         [d. h. Beschädigungen des Mobiliars, Missachtung des Rauchverbots, Diebstahl oder dergleichen).
    
9.     Bildaufnahmen / Urheberrecht
9.1   Foto-, Videoaufnahmen sind nur für die private Anwendung erlaubt (Hausrecht) 
         jede Veröffentlichung ist nur mit Einwilligung des Vermieters gestattet.
9.2   Urheberrechtlich geschützt sind Bilder, Videos und Webseiten einschließlich ihrer Teile. 
         Sie dürfen nur zum privaten und nichtgewerblichen Gebrauch zum Zweck der Information verwendet werden.
    
10.    Verjährung
10.1   Ansprüche des Gastes gegenüber dem Vermieter verjähren grundsätzlich nach einem Jahr ab der
           gesetzlichen Verjährungsfrist (§ 199 Abs. 1 BGB).
10.3   Hiervon unberührt bleiben Ansprüche des Gastes aus Verletzung des Lebens, des Körpers der Gesundheit 
           sowie sonstige Ansprüche, die auf eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung des Vermieters,
           oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen.
    
11.     Rechtswahl und Gerichtsstand
11.1   Es findet deutsches Recht Anwendung.
11.2   Gerichtsstand für Klagen des Mieters gegen den Vermieter ist ausschließlich der Sitz des Vermieters.
11.3   Für Klagen des Vermieters gegen Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen
           oder privaten Rechts oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben
           oder die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben 
           oder deren Wohnsitz  oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, 
           wird der Sitz des Vermieters als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart
    
11.     Datenschutz (siehe Datenschutzerklärung)
11.1   Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages notwendige Daten 
            über seine Person gespeichert, geändert und / oder gelöscht werden. Alle persönlichen 
            Daten werden absolut vertraulich behandelt.
 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.